E-Paper - 12. Juni 2020
Rümlanger Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Kinder erobern den Spielplatz zurück

Nach siebenmonatiger Schliessung wurde der Spielplatz beim Gemeindehaus am Montag wieder eröffnet in komplett neuer Gestalt. Zahlreiche Kinder testeten die Spielgeräte gleich am ersten Tag.

Sabine Schneiter

Rümlang. Wohl selten in seiner 40-jährigen Geschichte war der Spielplatz beim Gemeindehaus so gut besucht wie an diesem Montagnachmittag. Dutzende Kinder und Eltern waren gekommen, um die neuen Spielgeräte gleich am Tag der Eröffnung zu begutachten und auszutesten. Denn die Neugierde auf die neu gestaltete Anlage war gross kein Wunder, hatte die Schliessung doch ganze sieben Monate gedauert. Zwar waren die Bauarbeiten bereits seit einigen Wochen abgeschlossen, doch wegen Corona hatte man sich Zeit gelassen mit der Eröffnung. «So hatte der Rasen noch etwas mehr Zeit, um zu wachsen», sagt der für die Liegenschaften zuständige Gemeinderat Thomas Huber. Ausserdem fand die Abnahme durch die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) erst vergangene Woche statt.

Kosten sind im Rahmen

Ein Augenschein vor Ort zeigte am Montag, dass das Resultat der Totalsanierung gut ankam. Überall wurde geklettert, geschaukelt und gerutscht: Die einen versteckten sich im Inneren des Kletterturms, andere liessen sich auf der Schaukel in furchterregende Höhen schwingen oder balancierten über die geschälten Baumstämme. Für ruhigere Momente befinden sich am Rand mehrere runde Picknicktische, die von den Begleitpersonen für eine kurze Rast genutzt wurden.

Auch Gemeinderat Thomas Huber hat dem Spielplatz am Montag einen Besuch abgestattet und sich über das Resultat gefreut. «Er ist wunderschön geworden», sagte er. Und auch mit den Kosten zeigte er sich zufrieden, denn diese bewegten sich «mit Sicherheit im Budget», wie er sagte. Rund 270 000 Franken hatte der Gemeinderat für die Spielplatzsanierung gesprochen.

Der alte Spielplatz war in die Jahre gekommen, und bei einer Inspektion waren einige technische Sicherheitsmängel und Alterserscheinungen an den Spielgeräten aufgefallen. Zudem hatte der Brief einer Schülerin an den Gemeindepräsidenten dazu beigetragen, dass eine Rümlanger Schulklasse ihre Vorschläge in die Neugestaltung einbringen durfte (der «Rümlanger» berichtete).

Das Ergebnis schien bei Gross und Klein gut anzukommen. «Es ist super», sagte ein Mädchen begeistert. «Also ich finde es etwas langweilig», erklärte dagegen ihre Kollegin, um sogleich zu ergänzen: «Es hat viel zu viele Kinder. Überall, wo ich hin möchte, ist schon jemand.» Dieser «Mangel» dürfte womöglich noch ein paar Tage bestehen bleiben zumindest bis alle Rümlanger Kinder der neuen Attraktion einen ersten Besuch abgestattet haben.

Rümlanger Nachrichten vom Freitag, 12. Juni 2020, Seite 1 (29 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30