E-Paper - 14. Februar 2020
Furttaler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Eine Liebesgeschichte aus dem Unterland

1956 lernten sich Hanspeter und Christine Moos in Wiesendangen bei Winterthur kennen und lieben.

Anlässlich des Valentinstags verraten sie ihr Geheimrezept einer langen, glücklichen Ehe.

Désirée Reinke

Rümlang. 64 Jahre ist es her, dass sich Hanspeter und Christine Moos das erste Mal in Wiesendangen bei Winterthur begegneten. «Er war Lehrer und ich war Kindergärtnerin», verrät Christine Moos. Ihre Freizeit hätten sie mit anderen Lehrern des Ortes verbracht und dabei auch einander besser kennengelernt. «Wir haben es schon lustig gehabt», erinnert sich die 88-Jährige. «Wir haben manchmal im Kindergarten Hockey gespielt oder nach Feierabend noch zusammengesessen es war eine wunderschöne Zeit.» Als es zwischen den beiden schliesslich funkte, hielt Hanspeter Moos 1958 um die Hand seiner damaligen Freundin an. «Wir waren spazieren zu einer Hühnerfarm bei Wallisellen», weiss der 85-Jährige noch ganz genau. «Und da habe ich ihr die Frage gestellt.»

Neue Heimat in Rümlang

Die Hochzeit folgte schon ein Jahr später. «Wir haben in Wiesendangen geheiratet», so Christine Moos. «Mein Vater war Pfarrer und ist extra aus Bern angereist, um uns in der Kirche da zu trauen.» Das habe ihr viel bedeutet. «Und als wir dann aus der Kirche kamen, war der ganze Platz voller Kinder», erzählt sie weiter. «Es war fast wie ein richtiges Dorffest.» So sei ihre Hochzeit auch gleichzeitig ein wunderbares Abschiedsfest gewesen. Schliesslich zog das junge Ehepaar nach der Hochzeit in die erste gemeinsame Wohnung. «Wir hatten eine 3-Zimmer-Wohnung in Wallisellen», berichtet Hanspeter Moos. «Und dort ist dann auch 1960 unser erster Sohn auf die Welt gekommen.»

Noch im gleichen Jahr entschied sich die kleine Familie jedoch, sich ein grösseres Heim zu suchen. Die Wahl fiel letztlich auf ein Einfamilienhaus in Rümlang. Dort machten 1961 noch eine Tochter und 1963 ein Sohn die Familie komplett. «Mit Rümlang hätten wir es nicht besser treffen können», ist sich die Wahl-Unterländerin heute sicher. «Das ist jetzt unsere Heimat.» Vieles hätten sie hier in den vergangenen Jahrzehnten erlebt. «Mein Mann ist als Lehrer im Winter immer ins Skilager gefahren», erzählt Christine Moos. «Da sind wir immer als ganze Familie mitgegangen.»

Im Sommer hätten sie dann gern noch drei bis vier Wochen Ferien in Frankreich gemacht. «Als die Kinder dann erwachsen waren, sind wir zu zweit mit dem Zelt los», ergänzt ihr Mann. Besonders schön sei es dann gewesen, wenn auch noch eines der Kinder mit den Enkeln dazugestossen sei. «Das ist eine schöne Erinnerung.»

Aber auch schwierige Zeiten hat das Ehepaar bereits erlebt: «Blöde Momente gibt es immer mal wieder», gibt die Rümlangerin offen zu. «Wir können schon beide verrückt sein, aber wir finden uns immer wieder.» Ohnehin könne sie ihrem Mann nicht lange böse sein. Vor zehn Jahren erkrankte Christine Moos dann jedoch an Brustkrebs. Es sei schwer gewesen für beide. «Aber wir haben Glück gehabt», sagt sie. «Jetzt bin ich 88 Jahre und der Krebs ist weg.» Heute wohnt das Ehepaar zusammen in einer Alterswohnung im Herzen der Gemeinde Rümlang.

Glückliches Eheleben

Gibt es ein Geheimrezept für eine so lange und glückliche Ehe? «Man sollte immer jedem die Freiheit lassen, das zu tun, was er gern will», sagt Hanspeter Moos und spricht dabei aus eigener Erfahrung. In Sachen Hobbys seien er und seine Frau sich nämlich gar nicht ähnlich. «Mein Mann ist in einer Wandergruppe», gibt Christine Moos ein Beispiel. «Ich bin aber keine Wandersfrau. Trotzdem find ich es super er hat ja auch lange Beine.» Sie hingegen habe sich in ihrer Freizeit lieber mit alten Musikinstrumenten beschäftigt. «Und da habe ich dann gerne zugehört», lacht Hanspeter Moos. Auch mit verschiedenen Hobbys seien sie stets unzertrennlich gewesen. «Wir machen immer alles miteinander», sagt er. Das habe damals gegolten und gelte auch noch heute.

Furttaler Nachrichten vom Freitag, 14. Februar 2020, Seite 17 (16 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29