E-Paper - 04. Oktober 2019
Rümlanger Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Zur Klimadebatte

Oft gehörtes Argument gegen Klimamassnahmen von rechts: Die Schweiz verursache nur knapp ein Promille der weltweiten CO₂-Emissionen. Oft gehörtes Argument für Klimamassnahmen von links: Die Schweiz müsse eine internationale Vorbildrolle ausüben. Mit beiden Standpunkten kann ich nicht viel anfangen. Das erstgenannte Argument kommt mir wie das folgende Vergleichsbeispiel vor: Parksünder in der Schweiz machen, gemessen an der gesamten Erdbevölkerung, bloss null Komma soundsoviel Promille aus. Also lohne es sich nicht, die Parksünder in der Schweiz zu büssen. Die grossen Länder wie China und USA sollen zuerst ihre Parksünder büssen, die Schweiz ziehe dann vielleicht irgendwann nach. Was für ein Unsinn! Falschparkieren ist wie Umweltschutz ganz einfach eine individuelle Verantwortungssache jedes einzelnen Erdenbürgers. Zufälligerweise leben wir in einem kleinen Land, in welchem zahlenmässig nur wenige verantwortliche Individuen leben, in China und USA sind es halt um ein Vielfaches mehr.

Das rasche und entschiedene Han-deln für den Klimaschutz hat weder mit Vorbildfunktion noch mit Landesgrösse zu tun. Es ist keine Frage der Reihenfolge, welches Land zuerst zu handeln habe. Seit Jahrzehnten hat uns der technische Fortschritt die Mittel in die Hände gegeben, in allen Bereichen Energie zu sparen, Verunreinigungen zu reduzieren und mit unseren natürlichen Ressourcen schonender umzugehen. Dennoch kennen alle Verbrauchs- und Belastungsstatistiken nur eine Richtung: nach oben! Und wie steht es mit der so oft zitierten Freiwilligkeit? Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass wir mit freiwilli-ger Vernunft wenig erreichen und deshalb notgedrungen Regulierungen und Lenkungsabgaben heraufbeschwören, die im Grunde niemand haben will.

Walter Bersinger, Rümlang

Rümlanger Nachrichten vom Freitag, 4. Oktober 2019, Seite 11 (8 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31