E-Paper - 06. September 2019
Furttaler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Veränderungen

bei Chrischona

Buchs. Die Chrischona-Gemeinde Buchs hat sich mit «Neuland» einen neuen Namen gegeben, der ihr Anliegen besser repräsentiere, wie Pfarrer Michael Elsen sagt. Der Zulauf sei gerade bei Jugendlichen und jungen Familien stetig gewachsen, so dass sie mit bis zu 100 Gottesdienstbesuchern an ihre räumlichen Grenzen am Fliederweg 3 in Buchs stossen würden. «Darum gibt es seit dem 25. August jeweils zwei Gottesdienste. Der erste findet um 9.30 Uhr statt, der zweite um 11.15 Uhr. So verteilt sich die Besucherzahl besser», so Elsen weiter. Im Frühjahr 2020 ist ein Neubau geplant. Das Grundstück im Gebiet Würi wurde schon gekauft und die Fertigstellung des neuen Gebäudes soll in eineinhalb Jahren sein. Im neuen Bau werden bis zu 360 Leute Platz finden. Geplant sind zudem Kinder- und Jugendräume, ein öffentliches Café sowie ein öffentlicher Kinderspielplatz. (e)

Furttaler Nachrichten vom Freitag, 6. September 2019, Seite 14 (14 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30