E-Paper - 09. August 2019
Furttaler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Gute Stimmung und lokale Köstlichkeiten an der Summerbar

Zwei Fliegen auf einen Schlag:

Nach diesem Motto verbindet der Turnverein Buchs die «Summerbar» am 31. August mit der 1. August-Feier. Das Fest beim Schützenhaus lockte jedoch nicht

nur Besucherinnen und Besucher aus Buchs und dem Furttal an, sondern auch Stadtzürcher.

Sabrina Meier

Buchs. Die Bestellungen am Tresen werden fast im Sekundentakt aufgenommen. Ob Wurst vom Grill, Wassermelone oder Bier den Besucherinnen und Besuchern der Summerbar soll es an nichts fehlen; dafür hat der Turnverein gesorgt. «Auch dieses Mal gibt es natürlich wieder einen Special-Drink mit Trockeneis», erklärt Michael Kistler vom Turnverein.

Festwirtschaft mit lokalen Produkten

Seit der ersten Durchführung 2011 habe die Besucherzahl stets zugenommen. Unterdessen seien zu Spitzenzeiten jeweils etwa 150 Menschen am Feiern, sagt Kistler. Nach 19 Uhr würden eher die Älteren und Familien teilnehmen, am späteren Abend seien dann die Jungen am Start. «Hier im Zelt ist dann richtig Party», sagt Kistler. Es sei schön, einen friedlichen Anlass für die Bevölkerung zu organisieren und der 31. Juli sei ideal, weil die Leute am ersten August nicht arbeiten und deshalb nicht früh nach Hause müssten. Die Summerbar sei bei den Leuten sehr beliebt, sagt Kistler. Allfällige Kritik betreffe häufig das Schnaps-Sortiment: «Wir bekommen dann zu hören, dass wir diesen oder jenen Schnaps auch noch anbieten müssten», schmunzelt Kistler. Konstruktive Rückmeldungen hätten sie sich stets zu Herzen genommen. So hätten die Besucher in der Vergangenheit den Wunsch geäussert, dass die Organisatoren vermehrt auf lokale Produkte setzten. «Nun bieten wir LägereBräu an, das Brot kommt vom Dorfbeck, das Fleisch von der Dorfmetzg», sagt Kistler. Die grösste Herausforderung sei es jeweils abzuschätzen, wie viele Leute kämen.

Locals und Stadtzürcher vor Ort

In der Tat ist es so, dass beim Schützenhaus an der Summerbar nicht nur Gäste aus Buchs und dem Furttal anzutreffen sind, sondern auch Stadtzürcher. So etwa Lisa Wyss und Luigi De Gregorio. «Die Stimmung ist super. Zudem gibt es hier noch richtiges Fleisch und nicht nur Veganes», sagt Lisa Wyss lachend und «das Bier ist unglaublich günstig.» Die beiden sind der Einladung der «Locals» Matthias Hilfiker und Fabienne Scholl gefolgt. «Wir wollten den beiden zeigen, wie schön wir es hier haben. Alles grün, keine Autobahn vor der Nase», sagt Matthias Hilfiker. Auch Fabienne Scholl geniesst das gemütliche Beisammensein. «Die Summerbar ist ein guter Anlass, um andere Leute zu treffen. Es ist ein schönes Erlebnis an einem schönen Sommerabend.» Die einzige Sorge, welche die vier an diesem Abend zu haben scheinen, ist dafür zu sorgen, dass auf dem Foto für den «Furttaler» nicht zu viele Bierflaschen zu sehen sind. Michael Kistler vom Turnverein Buchs und die weiteren zahlreichen Helfer haben indes andere Herausforderungen zu bewältigen. Unter anderem müssen sie sich auch mit der Bestellung für den 1. August befassen. Schliesslich sollen auch am Nationalfeiertag alle Gäste zufrieden sein und das Höhenfeuer mit vollem Magen bestaunen können.

Furttaler Nachrichten vom Freitag, 9. August 2019, Seite 3 (68 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31