E-Paper - 25. Januar 2019
Furttaler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Der Surfpark bringt mehr Lärm als deklariert

Wieviel Lärm produziert ein Surfpark? Diese Frage beschäftigt viele Bewohner im Hofackerquartier. Bewegen wir uns im Rahmen der Geräusche einer leisen Abwaschmaschine, die der Regensdorfer Gemeindepräsident Max Walter und die Firma «WaveUp» bisher genannt haben? Oder sind bei dieser Zahl die wahren Lärmquellen, deren Lärmleistung «vergessen» gegangen? Im geplanten Surfpark sind verschiedene Aktivitäten im Angebot. «Have Fun» ist das Schlagwort unserer Zeit, die Ambiance muss stimmen. Dazu gehört die Beschallung mit Musik im Restaurant und auf der Terrasse. Können sie sich eine Skateranlage in Totenstille vorstellen? Nein, dazu gehören Boomer mit einer Leistung von 100 oder 150 Watt die einiges mehr als die 40 Dezibel der Abwaschmaschine erzeugen. Werden dann noch die jubelnden Zuschauer von Wettkämpfen und die Partys dazu gezählt, dann kommen wir wohl einem Anlagelärm von 60 bis 70 Dezibel, also dem Lärm eines Rasenmähers näher.

Der Vorbericht «Lärmgutachten Umweltbericht zum WaveUp Park Regensdorf», der seit Ende November aufliegt, zeigt erstmals konkrete Zahlen zu den Themen Lärm und Betriebszeiten. Aus dem Lärmgutachten geht klar hervor, dass die Lärmwerte mit 55 bis 57 Dezibel markant höher sind als der versprochene Lärmwert von 40 Dezibel.

Im Bericht erwähnt sind auch die Betriebszeiten, die über die gesamte Anlage von 8 bis 22 Uhr angesetzt sind. Für die Anwohner im Hofackerquartier heisst dies: Lärm, sieben Tage in der Woche, mehr als 10 Monate pro Jahr! Es ist bekannt, dass bereits Lärmpegel ab 30 Dezibel, wenn sie permanent vorhanden sind wie im geplanten Surfpark, die Leistungsfähigkeit von Personen beeinträchtigen.

Zusammen mit dem zunehmenden Fluglärm wird die Wohnlage definitiv unattraktiv und die Lebensqualität verschlechtert sich deutlich. Ich frage mich, ob die Gemeinde Regensdorf den Wertverlust am Wohneigentum ersetzen wird? Das Wohl der Bevölkerung geht total vergessen. Andererseits soll die Gemeinde Regensdorf Möglichkeiten für Freizeit und Sport sehr wohl fördern. Es muss aber für alle Einwohner von Regensdorf «stimmen» und noch umweltverträglich sein.

Walter Häni, Regensdorf

Furttaler Nachrichten vom Freitag, 25. Januar 2019, Seite 7 (39 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31